Über philosophische und religiöse Quacksalberei

und ihre düsteren Folgen für die weiße Rasse Ein Brief von John Martínez an César Tort * Solange die Weißen nicht die tiefen mentalen Wurzeln ihrer gegenwärtigen Malaise begreifen (besonders was das Christentum und seinen säkularen Ableger, den Liberalismus, betrifft), werden sie sich wie ein Mann fühlen, der mitten in einer stockfinsteren Nacht von einem…

Continue reading

WDH – pdf 409

Click: here The software converter could not add the image at the top of the sidebar, but I’ve embedded it below: The same within the post ‚Aelia Capitolina‘:

Continue reading

Warum Europäer das Christentum zurückweisen müssen, 2

Christliche Bücherverbrennung und literarischer Vandalismus Die Vernichtung ketzerischer und heidnischer Schriften durch Bücherverbrennung war weit verbreitet und aktiv. Obwohl sie manchmal von heidnischen Magistraten zur Vernichtung subversiver Literatur eingesetzt wurde, nahm die Bücherverbrennung erst während der kaiserlich erzwungenen Christianisierung Roms in Umfang und Häufigkeit erheblich zu. Unter der nizäischen Staatsreligion wurde die Bücherverbrennung zu einer…

Continue reading

Der Rote Riese

von Conservative Swede In England muß man sich für jede kleine Emanzipation von der Theologie in furchteinflößender Weise als Moral-Fanatiker wieder zu Ehren bringen. Das ist dort die Buße, die man zahlt. – Für uns andere steht es anders. Wenn man den christlichen Glauben aufgibt, zieht man sich damit das Recht zur christlichen Moral unter…

Continue reading

Wer wir sind

Der folgende Text ist die Übersetzung einer Kurzfassung von „The Race’s Gravest Crisis Is at Hand“, dem Schlußkapitel von William Pierce’ Geschichte der weißen Rasse, „Who We Are“, ursprünglich erschienen in National Vanguard (Mai 1978 bis Mai 1982): Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs haben sich die Lage und die Aussichten der Weißen Rasse sowohl…

Continue reading